Der Winter darf kommen


  

Während das Dach unseres Schulhauses in den Herbstferien wärmeisoliert wurde, bereiteten wir uns im Schulgarten auch auf den Winter vor. Die letzten Blumen eines wunderbaren Sommers mussten abgeschnitten werden und die Zwiebeln von Frühblühern wie Krokusse und Tulpen kamen bereits in die Erde.

  

Schließlich überlegte sich die Schulgartengruppe, ob nicht auch das viele herabgefallene Laub für etwas nützlich sein könnte und wir kamen auf die Idee, damit zwei Unterstände für Igel zu bauen und diese mit Laub zu isolieren. Einen Unterschlupf legten wir neben der Eingangstür zum Garten an, denn dort hatte bereits vor zwei Jahren einmal ein Igel seinen Winterschlaf gehalten und die Schulgartengruppe weckte das Tier mitten im April. Vielleicht klappt es auch heuer wieder, wenn wir Boden und Wände mit Holz ausschalen und diese mit Laub von außen abdichten. Am Teich errichteten wir für einen Igel ein Häuschen aus Steinen und Brettern, das wir auch mit viel Laub gegen die Kälte isolierten.
 
  
Nun hoffen wir, dass ein Igel mit unserer Arbeit zufrieden ist und dort einzieht.

Jetzt darf der Winter kommen. Wir freuen uns auf Eis und Schnee und werden die kalte Jahreszeit für viele Aktivitäten nützen.

Die Schulgartengruppe

 
Claudia Bergner 20 November 2015